Glueckliche Partnerschaft

Glückliche Beziehung: 11 Tipps vom Psychotherapeut

Sie sehen die glückliche Liebhaber an und fragen sich: Was wissen sie, was ich nicht weiß? Die Psychotherapeutin Jody Virgo hat 11 Prinzipien gewählt, die glückliche Paare von unglücklichen unterscheiden. Merken Sie sich sie, diese einfachen Regeln werden helfen, die Beziehungen zu stärken.

Es gibt keine perfekte Beziehung, jedes Paar hat verschiedene Probleme. Die glückliche Beziehung erscheint nicht zufällig. Was macht eine glückliche Beziehung aus? Glückliche Paare pflegen weise ihre Liebe, ihre Beziehungen werden durch eine Reihe von Gewohnheiten stark und gesund.

1. Zeigen Sie, dass sie einander lieben und schätzen.

Die gesunden, glücklichen Beziehungen basieren auf positiven Emotionen, Intimität und Zuneigung. Glückliche Paare versuchen jeden Tag die Bedeutung der zweiten Hälfte zu betonen. Seien Sie einfach aufrichtig. Geben Sie dem Partner den Zettel mit der Dankbarkeit ab, senden Sie SMS, erinnern Sie, dass Sie über ihn denken. Machen Sie etwas, was er schätzen wird. Die Paare beklagen sich oft: Die Partner wissen nicht, dass sie von der anderen Hälfte geschätzt werden. Sich sinnvoll und wichtig zu fühlen, ist ein normales menschliches Bedürfnis. Ein täglicher Ausdruck der Dankbarkeit erfüllt sie vollkommen.

2. Streiten Sie richtig.

Jedes Paar ist mit Problemen, Auseinandersetzungen und Unstimmigkeiten konfrontiert. Wenn Sie oft streiten, bedeutet das nicht, dass Sie eine schlechte Beziehung haben. Es ist wichtig, wie Sie mit solchen Situationen umgehen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie sich über etwas aufregen, nerven Sie, halten Sie einen Moment an und machen Sie eine Pause. Denken Sie daran, ist diese Situation ein reales Problem, ist es mit den Handlungen oder dem Verhalten Ihres Partners wirklich verbunden? Oder hatten Sie einen harten, schwierigen Tag und Sie selbst sind verärgert und sorgen sich um etwas anderes?

Richtig zu streiten heißt, Kritik, Beleidigungen, Abwehrverhalten und Ignorieren zu vermeiden.

3. Bitten Sie, was Sie brauchen

Ich höre oft von den Kunden: „Wenn er mich wirklich liebte, würde er wissen, was ich brauche.“ Der Partner kann nicht Gedanken lesen. Er hat andere Erfahrungen und Erwartungen. Ihre Aufgabe ist, über Ihre Gefühle und Bedürfnisse zu berichten. Manchmal muss man es mehrmals machen. Glückliche Paare bauen die Beziehungen auf Spekulationen nicht auf. Stattdessen fragen sich die Partner, was sie brauchen, was für sie wichtig ist, und diskutieren Unterschiede offen und respektieren sie.

4. Zeigen Sie die Liebe

Jeder schenkt und nimmt Liebe auf seine Weise. Es ist wichtig, was für Sie und Ihren Partner funktioniert. Wahrscheinlich haben Sie unterschiedliche Bedürfnisse, das ist normal. Es gibt fünf Sprachen der Liebe: Geschenke, Zeit, Worte, Hilfe und Körperkontakt. In einer glücklichen Beziehung verstehen die Partner, wie die zweite Hälfte Liebe schenkt und nimmt. Es hilft die glückliche Beziehung aufrechtzuerhalten.

5. Erfüllen Sie die Aufgaben zusammen

Die Verteilung der Aufgaben im Haushalt ist eine der häufigsten Ursachen für Unstimmigkeiten in Beziehungen. Glückliche Paare arbeiten zusammen. Auch wenn sie es nicht mögen, aber sie tun es. Besprechen Sie, wie es besser ist, die Aufgaben zu teilen, und machen Sie die Arbeit. Eine gerechte Aufgabentrennung festigt das Vertrauen und die Nähe eines Paares.

6. Vergessen Sie über Umarmungen nicht.

Die Kommunikation ist ein wichtiges Element einer Beziehung, aber oft vergisst man die Bedeutung der Berührung. Im Moment der Berührung wird Oxytocin produziert. Es wird auch als „Liebeshormon“ bezeichnet, weil es eine große Rolle in Beziehungen spielt, emotionale und physische Schmerzen lindert, und das Immunsystem stärkt. Die Paare finden die Zeit, um Liebe auf diese Weise zu zeigen, auch wenn sie beschäftigt oder müde sind.

7. Besprechen Sie die Probleme

Es gibt zwei Möglichkeiten: die Probleme zu vermeiden und zu hoffen, dass sie verschwindet oder alles zu besprechen. Wenn wir die Probleme vermeiden, wachsen sie auf andere Weise in unser Leben. Glückliche Partner besprechen Probleme und suchen die konkreten Lösungen.

8. Setzen Sie die Grenzen

Glückliche Partnerschaft ist ohne Respektierung der persönlichen Grenzen nicht möglich. Glückliche Paare diskutieren offen dieses Thema und respektieren die Grenzen einander. So erfüllt jeder seine Bedürfnisse und fühlt sich in einer Beziehung wohl. Es gibt drei Arten von
Grenzen:

Emotionale: Wie viel Zeit verbringt man zusammen und und wieviel getrennt.
Physische: Berührungen und Sex.
Elektronische: Wie oft schreibt man über Beziehungen in sozialen Netzwerken?

9. Vergeben Sie.

Ohne Vergebung wird die Beziehung nicht leben. Man muss um Entschuldigung bitten, es ist ein wichtiges Element für ein friedliches Zusammenleben und starke Beziehungen. Die Entschuldigung ist ein aufrichtiger Versuch, als Team an einem Problem zu arbeiten und dann das traurige Ereignis zu vergessen. In einer gesunden Beziehung neigen die Partner dazu, glücklich zu sein.

10. Verbringen Sie Zeit getrennt

Verbinden Sie Intimität und Unabhängigkeit. Die Partner müssen die Bedürfnisse des anderen respektieren, sowohl in der Nähe als auch in der Unabhängigkeit. Das macht eine glückliche Beziehung aus. Wenn Sie das Leben ohne Partner genießen können, sind Vertrauen und Zuneigung in Beziehungen gesund.

11. Bitten Sie um Hilfe

Glückliche Menschen sind bereit, um Hilfe zu bitten, wenn sie die Probleme selbst nicht bewältigen können. Ein Besuch bei einem Psychotherapeuten, Familienseminaren oder ein Gespräch mit dem nahen Menschen, der kann eine objektive Meinung zu teilen, kann hilfreich sein.

Interessante Informationen über Beziehungen, Liebe und Sex finden Sie hier: www.aegidien-apotheke.de/artikel